Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde
 Universitätsmedizin Leipzig

Weiterbildung zum Facharzt für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Ausbildung, Weiterbildung und Fortbildung zur Fachärztin bzw. zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe folgen den Vorgaben der Weiterbildungsordnung der Bundesärztekammer von 1993, wobei die Inhalte im Einzelnen durch die Landesärztekammern vorgegeben sind. Die Weiterbildungszeit beträgt 5 Jahre. Die Facharztweiterbildung erfolgt in inhaltlich, räumlich und zeitlich festgelegten Modulen. Alle Abteilungen der Klink beteiligen sich an der strukturierten klinischen Ausbildung auf wissenschaftlicher Grundlage. Für Kolleginnen und Kollegen, die sich vorrangig für die Gynäkologie interessieren beträgt die Ausbildungszeit in unserer Klinik in der Gynäkologie 3 Jahre und in der Geburtshilfe 2 Jahre, bei vorrangigem Interesse für die Geburtshilfe vice versa.
Die Ausbildung in der Gynäkologie beginnt mit dem Modul „Einstieg Gynäkologie" und dauert zwei Monate. Während der Einarbeitung wird jedem Kollegen, der in unserer Klinik die Arbeit aufnimmt, ein persönlicher Tutor für einen Monat zur Seite gestellt. Daran schließt sich das Modul „Basis Gynäkologie" an mit einer Dauer von zwei Jahren abzüglich der Einarbeitungszeit. Für Assistenten in der Weiterbildung, die Ihre Kenntnisse in der Gynäkologie vertiefen möchten, besteht die Möglichkeit spezielle gynäkologische und gynäko-onkologische Operationen zu erlernen. Ergänzend zur Ausbildung in der allgemeinen Gynäkologie sollten die Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung in den Spezialsprechstunden (Onkologie, Senologie, Dysplasie, Urogynäkologie) für jeweils 6 Monate mitarbeiten.
Neben der klinischen Ausbildung nehmen die Kollegen in Ausbildung an der wissenschaftlichen Arbeit und der Lehre teil. Darüber hinaus können die zahlreichen Angebote des Bildungszentrums genutzt werden.

 
Letzte Änderung: 29.11.2014, 15:29 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Klinik und Poliklinik für Frauenheilkunde